Liebe NaturFreunde, liebe Mitglieder, liebe Freunde,

"Es gibt keine richtige Art, die Natur zu sehen. Es gibt hundert" – diesen Spruch von Kurt Tucholsky kann man getrost erweitern. Wir glauben, dass hundert Arten die Natur zu sehen, bei weitem nicht reichen. Das erleben wir immer wieder bei unseren Wanderungen, Fahrten und Reisen. An diesen Erlebnissen möchten wir euch gerne teilhaben lassen und laden euch deshalb ein, unser vielfältiges Programm auszuprobieren. Gäste sind herzlich willkommen zum Reinschnuppern und dürfen auch gerne bleiben.

Ein besonderes „Schmankerl" gibt es im neuen Jahr auch noch. Unser Mandolinenorchester feiert 2019 sein
100-jähriges Bestehen! Aus diesem Anlass findet die traditionelle Serenade in der Festhalle statt, als großes Festkonzert, lasst Euch überraschen.

Wie immer an dieser Stelle, ein herzliches Dankeschön an unsere Ehrenamtlichen vor und hinter den Kulissen.
In diesem Sinne wünsche ich uns allen ein erlebnisreiches, friedliches, gesundes Jahr 2019.

Mit naturfreundlichen Grüßen sowie einem herzlichem "Berg frei"
In diesem Sinne alles Gute, wir hoffen, wir sehen uns bei dem einen oder anderen Termin :-)

Wolfgang Herl
Heide Mannsee
ortsgruppe@naturfreunde-pirmasens.de

   

Lust auf Südtirol?
Die nächste Urlaubsreise ist auch schon in der Planung: 4. – 11. Mai 2019 nach Spinges-Mühlbach bei Brixen (Südtirol), Hotel Senoner, der Preis p. P. im DZ 640,– Euro mit HP und abwechslungsreichen Ausflugsfahrten!

Bitte beachten: Wir speichern persönliche Daten nicht länger als notwendig. Die Datenverarbeitung erfolgt konform des Gesetzes der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) zur Durchführung der Veranstaltungen und Dauer der Mitgliedschaft. Bei Fragen stehen wir Dir unter unseren Kontaktdaten zur Verfügung (siehe Rubrik Datenschutz bzw. Rubrik Impressum). ALLE TERMINANGABEN nach besten Gewissen, allerdings ohne Gewähr. In diesem Zusammenhang möchten wir Sie noch ausdrücklich darauf hinweisen, dass Sie mit Unterschrift auf der Anmeldung unsere Reisebedingungen anerkennen.

In Gedenken an unsere verstorbenen Mitglieder: Es weht der Wind ein Blatt vom Baum, von vielen Blättern eines. Das eine Blatt, man merkt es kaum, denn eines, ist ja keines. Doch dieses Blatt allein, war Teil von unserem Leben. Drum wird dies eine Blatt allein, uns immer wieder fehlen.

 
>> Zurück zum Seitenanfang