Wir über uns
(Philosophie und Vereinsstruktur)

Die NaturFreunde sind eine internationale Umwelt-, Kultur-, Freizeit- und Touristikorganisation. Von österreichischen Sozialisten 1895 in Wien gegründet, gehören heute zur NaturFreunde- Bewegung etwa 500.000 Mitglieder in 21 Ländern, darunter fast 100.000 in Deutschland. Die NaturFreunde Internationale (NFI) als Dachverband hat ihren Sitz in Wien.

Sie koordinieren Arbeit und Projekte auf regionaler bzw. örtlicher Ebene. An der Basis arbeiten allein in Deutschland 700 Ortsgruppen, die auch die rund 450 Naturfreundehäuser bewirtschaften. Von Anfang an haben wir es als unsere Aufgabe angesehen, die natürlichen Lebensgrundlagen zu erhalten - nicht in spektakulären Aktionen, sondern durch engagierte Arbeit vor Ort.

Traditionell orientieren wir NaturFreunde uns am Leitbild der Nachhaltigkeit und setzen dies in unserer Projektarbeit, in Kultur, Sport, Reisen und Erholung in unseren Naturfreundehäusern um. Dazu kooperieren wir mit unseren Partnerorganisationen und beteiligen uns .B. durch Mitgliedschaften im Deutschen Naturschutzring, dem Dachverband der Umweltverbände. Bis heute ist die NaturFreunde-Bewegung weltweit auf über 500.000 Mitglieder in 21 Ländern angewachsen.

Unsere Ortsgruppe
Sie hat mehrere Fachgruppen, die sehr aktiv sind (die regelmäßigen Termine und die Ansprechpartner findest Du in der Rubrik „Aktivitäten"). Einfach vorbeischauen und „reinschnuppern": Deine Freizeit – mit und bei den Naturfreunden.

Zur Zeit haben wir folgende Fachgruppen:
Gesang, Musik, Bergsteigen-Wintersport, Skischule (weiter Infos auch unter www.skischulenaturfreunde.de), Seniorengruppe, Linedance-Gruppe, Bogenschießen-Gruppe, Umweltressort, Wandern und Reisen runden das Angebot ab.

Die Mitgliedschaft bei den NaturFreunden lohnt sich: Du kannst auf die Angebote eines weltweiten Netzwerks zurückgreifen, mit Freunden die Freizeit sinnvoll gestalten und unterstützt eine einzigartige Idee. Vergünstigte Reisepreise und Übernachtungen in NaturFreunde-Häusern gehört ebenfalls dazu. Regelmäßig erhälst Du unsere Zeitschrift "Naturfreundin". Wer sich für uns entscheidet, ist darüber hinaus bei allen Vereinsaktivitäten versichert.

Jahresbeiträge 2019
E - Einzelperson: Euro 60.­-
F - Familienbeitrag: Euro 96.­-
K/J - Kinder und Jugend 1. bis 18 Jahre (oder in Ausbildung): Euro 43.-

> Mitglied bei den NaturFreunden werden (PDF-Datei zum Ausdrucken)
> Unsere Satzung
> Unsere Vereins-Chronik
> Die Chronik der NaturFreunde in Deutschland

:·:·:·:·:·:·:·:·:·:·:·:·:·:·:·:·:·:·:·:·:·:·:·:·:·:·:·:·:·:·:

Liebe Naturfreundinnen, liebe Naturfreunde, liebe Besucherinnen und Besucher unserer Website.

Unsere Ortsgruppe· Naturfreunde Pirmasens e.V. gegründet 1911 besteht dieses Jahr 108 Jahre, darauf sind wir sehr stolz. Wir sind einer der aktivsten Vereine hier in Pirmasens mit einem breit gefächerten Programm und sehr vielen verschiedenen Fachgruppen. Das muss uns erst mal einer nachmachen. Schnuppern Sie einfach mal rein in unsere verschiedenen Gruppen, lesen Sie auch aufmerksam den Lokalteil der PZ dann wissen Sie aktuell immer Bescheid, was bei uns gerade läuft. Ich konnte schon viele neue Ideen für unseren Verein positiv umsetzen, aber wer mich kennt weiß es und das reicht auch.

Lassen wir lieber weitere Taten folgen, TUN ist besser als groß REDEN.

Wir brauchen für unsere Bogenschießgruppe mehrere Trainer/innen. Wer Interesse hat, soll sich bitte melden, wir sorgen dafür, dass Sie den pädagogischen Trainerschein bekommen.
Linedance ist auch seit 2 Jahren neu bei uns. Wir wollen eine Kinderline­dancegruppe neugründen. Für alle Linedancegruppen stehen Ihnen unsere Trainer/innen zur Verfügung. Für die kpl. Organisation dieser Gruppen bin nur ich zuständig, so haben wir das in unserem Ausschuss besprochen.

An dieser Stelle möchte ich allen Fachgruppenleitern, Helfern in allen Bereichen einmal meinen DANK sagen, vor und hinter den Kulissen. Ohne Euch geht nichts, und noch eine Bitte an ALLE, zieht mit mir an einem Strang dann schafft es unser Verein zu überleben, denn das ist und bleibt mein oberstes Ziel. Wir alle wissen, dass es in fast allen Vereinen das Problem der Überalterung gibt, weil das Augen­merk in vielen Vereinen allgemein für die Jugend fehlt, das wollen wir ändern, helft mir bitte dabei. Wir wollen nicht aufhören weiterhin Begeisterung auszu­strahlen und aktiv zu sein, dann schaffen wir das gemeinsam. In der Horbach hatte ich die Idee der Lagerfeuerromantik mit Lagerfeuermusik, dies hat sich mit Begeisterung durchgesetzt und es wird beibehalten. Im Sommer fastjeden Freitag im Biergarten und im Winter jeden letzten Freitag im Monat in den Räumen des Horbachhauses. Es spielen abwechselnd unsere Countryfreunde aus Nah und Fern, aus Freude am Spaß.

2018 wurde in beiden Häusern der Naturfreunde Pirmasens e.V. jeweils ein Defibrillator installiert. Diese Geräte können Leben retten. Ich hoffe nicht, dass wir diese Geräte jemals brauchen, aber Vorsorgen ist besser als nicht sorgen. Auch diese Geräte mußten bezahlt werden und waren nicht billig, daher würden wir uns über eine Spende freuen, denn die Wartung, damit diese auch im Ernstfall funktionieren, kostet auch Geld. Dem Sportbund Pfalz möchte ich an dieser Stelle danken, dass wir diese Geräte kaufen konnten, denn die Hälfte der Kosten gab der Sportbund dazu.

Mit den Jahren sind auch unsere Häuser in die Jahre gekommen und es muss immer wieder investiert und saniert werden, deshalb würden wir uns über kleine Spenden freuen, die Sie gerne
auf unser Vereinskonto einzahlen dürfen. Schon jetzt meinen herzlichen Dank an Sie dafür! Stichwort- Häusersanierung oder Defibrillator auf die Überweisung schreiben.

Weiter geht es nach unserem Motto:
,,Wir fragen nicht nach Deinem Glauben, wir fragen nicht nach der Partei, wir wollen sein stets gute Freunde und unser Gruß der heißt „BERG FREI!".

In diesem Sinne, bleiben Sie alle gesund und passen SIE alle gut auf sich auf!

Herzlichst
Naturfreunde Pirmasens e.V.

Ihr Wolfgang Herl
1. Vorsitzender
Tel. 06331 - 932 77 · WolfgangHerl@t-online.de

:·:·:·:·:·:·:·:·:·:·:·:·:·:·:·:·:·:·:·:·:·:·:·:·:·:·:·:·:·:·:

Ausschuss-Mitglieder · Ortsgruppe Pirmasens

Gruppenbild anläßlich der Neuwahlen am 18.3.2017 im NaturFreundehaus Waldheim Pirmasens
       
1. Vorsitzender Herl Wolfgang Am Sommerwald 132 e 66953 Pirmasens
2. Vorsitzende Mannsee Heide Mozartstr. 15 66954 Pirmasens
       
1. Kassierer Ziegler Bernd Turnstraße 11 66953 Pirmasens
Waldheim-Kassierer Groß Ludwig Ringstrasse 11 66953 Pirmasens
Horbach-Kassierer Groß Ludwig Ringstrasse 11 66953 Pirmasens
       
1. Schriftführerin
Hasselwander Luise Beethovenplatz 15 66955 Pirmasens
2. Schriftführerin
Mannsee Heide Mozartstr. 15 66954 Pirmasens
Pressewartin Mannsee Heide Mozartstr. 15 66954 Pirmasens
Pressewart Herl Wolfgang Am Sommerwald 132 e 66953 Pirmasens
       
1. Wanderwart Mannsee Artur Mozartstr. 15 66954 Pirmasens
2. Wanderwartin Grünfelder Heidi Hauptstr. 74 66953 Pirmasens
       
Beisitzer (4) Brechtel Christa Rodalberstr. 125 66953 Pirmasens
  Becker Klaus Händelstr. 15 66955 Pirmasens
  Hergert Margit Jakob-Schunk-Str. 52 66953 Pirmasens
  Grossmann-Herl Rosie Am Sommerwald 132 e 66953 Pirmasens
Revisoren (3) Maurer Sabine Flurstr. 23 66954 Pirmasens
  Zimmermann Rolf Am Kälbling 14 66506 Massweiler
  Himpel Petra Joh.Seb.Bach-Str. 7 66955 Pirmasens
Kulturreferent Herl Wolfgang Am Sommerwald 132 e 66953 Pirmasens
Naturschutzbeauftragter
bei der Stadt / Stadtkreises Pirmasens
Herl Wolfgang Am Sommerwald 132 e 66953 Pirmasens
Naturschutzbeauftragter
bei der Kreisverwaltung Südwestpfalz
Herl Wolfgang Am Sommerwald 132 e 66953 Pirmasens
Referat Reisen Herl Wolfgang Am Sommerwald 132 e 66953 Pirmasens
       
Div. Fachgruppenleiter      
Bergsteigen/Wintersport Mannsee Artur Mozartstr. 15 66954 Pirmasens
Musik Zimmermann Rolf Am Kälbling 14 66506 Massweiler
Singen Zimmermann Manfred Mathildenstr. 15 66955 Pirmasens
Seniorenbeauftragte Scherer Gisela Herzogstr. 70 66953 Pirmasens
Frauenbeauftragte Zimmermann Karin Mathildenstr. 15 66955 Pirmasens
Skischul-Leitung (3) Ebelshäuser jun. Klaus "Ebi" Blocksbergstr. 94 66955 Pirmasens
 

Mangold Gabi

Erlenbrunner Str. 137 66955 Pirmasens
  Mangold Jürgen Erlenbrunner Str. 137 66955 Pirmasens
       
REFERATE--Neugründungen      
Sportreferate (Ansprechpartner): Herl Wolfgang Am Sommerwald 132 e 66953 Pirmasens
- Linedance      
- Bogenschießen      
- Bambino-Fußball (in Gründungsphase)      
       
Schiedkommission (3) Becker Klaus Händelstr. 15 66955 Pirmasens
  Hergert Margit Jakob-Schunckstr. 52 66953 Pirmasens
  Wässa Eugen Wasgaustr. 19 66955 Pirmasens
       
Stand: 18.3.2017 (aktualisiert am 03.04.2018)

Unsere Wurzeln
„Den arbeitenden Menschen aus grauen Städten den Zugang zur Natur zu erschießen", war das Ziel der Gründergeneration der NaturFreunde-Bewegung vor über 100 Jahren. 1895 schlossen sich die ersten Naturfreunde zusammen, um die Natur als Quelle der Erholung zu erkunden und sich anzueignen, gemeinsam zusammenzutreffen, sich fortzubilden und Aktivitäten zu organisieren. Eine wichtige Komponente war das Recht des freien Zugangs zur Natur für alle (gegen die bürgerlich-privaten Interessen der Großgrundbesitzer und existierenden Wander-, Bergsteiger- und Sportvereine, die den Arbeiter/-innen die Mitgliedschaft verwehrten).

:·:·:·:·:·:·:·:·:·:·:·:·:·:·:·:·:·:·:·:·:·:·:·:·:·:·:·:·:·:·:

"Tradition ist nicht das Bewahren der Asche, sondern das Weitergeben des Feuers"
(Rede von Wolfgang Herl bei der Sonnwendfeier Juni 2018 in der Horbach)

Ich wählte bewusst das Wort Tradition heute Abend – denn wir sind ein Verein, der schon seit 107Jahre besteht. Ein Verein, der Tradition sowie ein Verein der Kultur hat. Wir haben dieses Jahr besondere Jubiläumsjahre, denn unsere Skischule wird dieses Jahr 60 Jahre alt und wurde u.a. von Klaus Ebelshäuser ("Knoche") gegründet … deswegen hat sich auch die Vorstandschaft der Skischule entschieden, ein besonderes Jubiläumsfest daraus zu machen, welches am 18. August ab 15 Uhr im Waldheim Gefällerweg stattfinden wird!

Auch unser Mandolinenorchester unter der Leitung von Rolf Zimmermann feiert 2019 ein besonderes Jubiläum, nämlich ihr 100-jähriges. Das ist eine sehr große Leistung, die Leistung der Gemeinschaft und des Zusammenhaltens, der Kameradschaft und des Vertrauens. Es ist besonders, dass ein Verein, so viele Jahre lang existiert, und das muss auch so weiter gehen und unser Verein soll noch viele Jahre existieren, dafür will auch ich als Vorsitzender Sorge tragen. Es ist mein großes Ziel, dass die NaturFreunde Pirmasens so schnell nicht untergehen, bzw. aussterben. Nur brauche ich dazu viele Unterstützer, viele helfende Hände, also Euch alle die mit mir an einem Strang ziehen. Jahrelang habt ihr, die verschiedenen Fachgruppenleiter mit euren vielen ehrenamtlichen Helfern
den Verein vorwärtsgebracht – sonst wären wir alle heute nicht hier.

Dafür danke ich Euch allen, ihr habt großartige Arbeit geleistet, sonst gäbe es diesen Verein schon längst nicht mehr, allerdings jetzt brauchen wir dringend jüngere Leute, nämlich so alt wie wir damals alle waren, als wir diesem Verein beigetreten sind. Allerdings ist es nicht einfach, denn die Zeiten haben sich u.a. durch die Digitalisierung sehr verändert. Doch sehen wir es positiv: Die neuen Zeiten haben auch Vorteile gebracht und diese Vorteile müssen wir ausnutzen:

Wir sind schneller in unserer Kommunikation geworden, wir können schneller reagieren, schnell eine Sitzung einberufen, wenn es um besonders wichtige Dinge geht, die unbedingt erledigt werden müssen. Ich bitte Euch alle mich mit voller Kraft zu unterstützen, dass wir Kinder und Jugendliche zu unserem Verein bewegen können, gemeinsam werden wir das schaffen. Demnächst werden wir mit Kindern aus der Stadt Insektenhotels auf dem Gelände des Waldheims bauen, denn die Gelegenheit dazu ist jetzt bestens gegeben. Denn auch wir alle müssen mit dafür sorgen, dass unsere Welt nicht ausstirbt, und dazu gehören Bienen. 

Eine Biene sagt: Ich sterbe aus, Dir egal ??? – Ohne mich bestäubt niemand Pflanzen, die Dich und Deine Schlachttiere ernähren! Kurz um: Ihr werdet ohne mich verhungern! Ist es dir immer noch egal?  Denkt bitte alle mal darüber nach… Ich sage noch, Pestizide, Glyphosat etc. wenn ich daran denke, wird es mir unwohl, was die EU so alles beschließen, bzw. beschließen wollen… aber nicht mit uns: Wir NaturFreunde kämpfen bundesweit mit anderen Verbänden darum, dass es dazu nicht kommt: Alles was gegen die Natur ist, hat auf Dauer keinen Bestand! Auch wenn ich an unseren Plastikmüll in den Meeren denke, bekomme ich Angst … der Mensch wird seinen Plastik den er verursacht selbst wieder essen.
 
Wir, die NaturFreunde Pirmasens haben (noch) viele Treffen bzw. Zusammenkünfte im Verein selbst, was ein Beweis dafür ist, dass noch Glut vorhanden ist. Das "erste Feuer" im übertragenen Sinne, wurde aber entfacht bei der Gründung unseres Vereins nämlich im Jahre 1911, das Beisammensein bei einer tollen Stimmung die lange nachwirkte; ja bis heute noch nachwirkt!

Für mich gehörten NaturFreunde-Begegnungen bei Vorort-Veranstaltungen, Landesfeiern, Delegiertenkonferenzen und vieles mehr zu den Höhepunkten in meiner bisher 3-jährigen Amtszeit. Deshalb noch einmal meine Frage: Wie ist es möglich dass dieser Verein so lange überlebt hat? Er hat den Krieg überstanden, politische und wirtschaftliche Revolutionen, das 3. Reich, Friedenszeit seit 1945, Wiedervereinigung 1989 etc. – ALLES überstanden. Ja, es waren selbstlos tätige Menschen, die das Ziel, das Ideal, vor Augen hatten, das Vermächtnis der 7 Gründer der Ortsgruppe: Ich erinnere gerne und an alle, die sich ehrenamtlich für den Verein eingesetzt haben.

Dies zur Aufklärung "Wenn Du wirklich etwas für Dich tun willst, so tue etwas für andere" – Das war und ist unser Auftrag, das ist eine Ehrerweisung an unsere Vorfahren und eine Verpflichtung zugleich an die nächste Generation. Ein kleiner Beitrag zu unserer Kultur und Nachhaltigkeit. Ein Feuer, eine Flamme beim NaturFreundetreffen in der Horbach zu entzünden. Heute ist es wieder gelungen, diese Idee Wirklichkeit werden zu lassen: Die Flamme züngelt nach oben – Das ist positiv, wärmend, romantisch, anregend zugleich. Wir pflegen gerne die Gemeinschaft, Kameradschaft, Freundschaft um ein Feuer. Ich denke am Kamin, am Lagerfeuer oder an das Sonnwendfeuer.

Das Feuer feuert uns alle an… Feuer soll auch uns weiter anfeuern, dass wir weiterhin Gemeinschaft pflegen, dass wir auch an die denken, denen es nicht so gut geht und dass auch unsere Verstorbenen immer bei uns im Herzen sind, die diesen Verein so lange am Leben gehalten haben. Wir können alle darauf stolz sein, dass es unseren Verein schon 107 Jahre lang gibt… seid weiterhin neugierig: es gibt sie noch, die naturfreundlichen Menschen in unserer Gesellschaft!  

Und nun wünsche ich Euch allen noch einen schönen Abend und bleibt alle gesund….Ich gebe das Feuer frei und sage Flamme empor, BERG FREI, Euer Wolfgang!